E-MAIL ANFRAGE

Sie haben Fragen zu den Produkten oder wünschen eine Sonderanfertigung? Schreiben Sie uns...

kontakt fragen produkte sonderanfertigungen Kontakt

Edelstahlketten von cromox® - the new dimension of stainless!

Ketten kommen zum Einsatz, wenn hochfeste und haltbare, gleichzeitig aber auch biegeweiche Zugmittel benötigt werden. Eine Edelstahlkette verbindet diese Eigenschaften mit den Vorzügen von vergüteten Stahlsorten, zu denen insbesondere auch die chemische Beständigkeit zählt.

Unser Edelstahlketten-Spezialist

Ihr Ansprechpartner:
Herr Christian Littmann
+49 (8053) 2029-11
littmann@ketten-waelder.de

cromox® Edelstahlketten

  • nachhaltig rostfreie Edelstahlkettenachhaltig rostfrei
  • extrem belastbare Edelstahlketteextrem belastbar
  • besonders langlebige Edelstahlkettebesonders langlebig

Platz 1 Top Rating 2012

Auszug aus unserer Referenzkundenliste:

Edelstahlketten Referenzkunde Edelstahlkette Referenzkunde Edelstahlkette Referenzkunde

cromox® Edelstahlketten der Ketten Wälder GmbH zeichnen sich darüber hinaus durch sorgfältig ausgewählte Materialien, besonders hohe Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit sowie eine spezielle, den Anwendungen angepasste Oberflächenbehandlung aus. Die Produktpalette der cromox® Edelstahlketten reicht von Anschlagketten, über Anker- und Pumpenketten, bis zur Edelstahlkette für allgemeine Anwendungen etwa in der Freizeitindustrie oder der Architektur.

Hier zeigt sich die Qualität der Edelstahlkette

Edelstahlketten in der IndustrieEdelstahlketten erhalten ihre besonderen Eigenschaften durch das verwendete Material und die Formgebung. Eine Edelstahlkette besteht aus einzelnen Kettengliedern, deren Form zwar stark von der Aufgabe der Edelstahlketten abhängt, die aber sehr beweglich und doch dauerhaft miteinander verbunden sind. Bei einer Stahlgelenkkette für einen Kettentrieb beschränkt sich die Beweglichkeit der Kettenglieder zueinander auf eine Bewegungsachse, die das Abrollen der Edelstahlketten auf einem Kettenrad ermöglicht. Eine Rundstahlkette, wie sie zum Beispiel als Anschlagkette beim Lastentransport oder als Zugmittel in Hebezeugen Verwendung findet, leistet dagegen nur bei einer Zugbelastung und gegen stärkeres Verdrehen Widerstand. Welche Kräfte sie aufnehmen kann, hängt dabei im Wesentlichen von der Nenndicke ab, das heißt dem Durchmesser des Rundstahls, aus dem die Kettenglieder gefertigt sind, sowie vom verwendeten Material. Weitere Werte, die für eine Kennzeichnung von Rundstahlketten Bedeutung besitzen, sind die äußere Breite der Kettenglieder sowie die Teilung.

Die tatsächliche Belastbarkeit einer Rundstahlkette lesen Sie an ihrer Güteklasse ab. Edelstahlketten der verschiedenen Güteklassen unterscheiden sich in der Tragfähigkeit und in den Prüfkräften sowie in den Werten für Mindestbruchspannung und Bruchdehnung. Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen ist auch zwischen Edelstahlketten für die Verwendung in Hebezeugen und Anschlagketten aus Edelstahl zu unterscheiden. In Elektrokettenzügen oder Handhebezeugen ist eine besonders geringe Toleranz der Kettenteilung wichtig, da sonst keine exakte Passung in Taschenrädern und anderen Verzahnungen möglich ist. Erhöhter Verschleiß und verringerte Funktionssicherheit wären die Folge. Für die Verwendung in Hebezeugen sind daher lehrenhaltige Edelstahlketten erforderlich. Wegen ihrer geringeren Dehnungswerte darf eine solche, als Zugmittelkette gefertigte Edelstahlkette aber nicht als Anschlagkette verwendet werden.

Zulässig für die Verwendung als Anschlagketten für das Heben von Lasten sind ausschließlich nichtlehrenhaltige, geprüfte Rundstahlketten, deren Teilung nicht größer ist als das Dreifache ihrer Nenndicke. Die Herstellung von Gehängen, die Sie beispielsweise für die Verbindung einer Last mit einem Kranhaken verwenden, ist nur Firmen erlaubt, die eine Zulassung der Berufsgenossenschaft besitzen. Der Hersteller versieht solche Edelstahlketten an ihrem Aufhängeglied mit einem Tragfähigkeits-Kennzeichnungsanhänger. Falls Sie teilbare Gehänge benötigen, um sie an unterschiedliche Anforderungen anpassen zu können, dann wird dies durch die Verwendung spezieller, verwechselungsfreier Kettenanschlüsse möglich.

Dass Sie bei Ketten Wälder eine Edelstahlkette von höchster Qualität erhalten, erkennen Sie an der eingeprägten H 33 Kennzeichnung, dem offiziellen Zulassungszeichen der deutschen Berufsgenossenschaft, das Ketten aus dem Hause Ketten Wälder seit 1977 auszeichnet. Nur geprüfte Ketten dürfen ein solches Zulassungszeichen tragen, dessen Nummer den Hersteller identifiziert.

So entsteht eine Edelstahlkette höchster Güte

Edelstahlketten im Einsatz am BauFür hochwertige cromox® Edelstahlketten wird zunächst das als Edelstahldraht angelieferte Rohmaterial durch Kaltumformung in einer Drahtziehmaschine auf das exakte benötigte Maß gebracht, die Nenndicke der zu produzierenden Kette. Anschließend gibt die Kettenbiegemaschine jedem einzelnen Kettenglied die geforderte Form und verbindet es dabei mit dem Ende der bereits gefertigten Kette. Das darauf folgende Verschweißen des Stoßes in jedem einzelnen Glied sorgt schließlich dafür, dass eine nahtlose und höchst tragfeste Edelstahlkette entsteht. Nach der Qualitätskontrolle erhalten die Ketten das Prüfsiegel in Form der H 33 Kennzeichnung, das Ketten Wälder Markenzeichen und alle weiteren Informationen eingeprägt, die bei der Verwendung der Edelstahlkette wichtig sind, wie zum Beispiel die Güteklasse.

Für die Haltbarkeit der Ketten ist aber auch die abschließende Oberflächenbehandlung von Bedeutung. Daher werden Ketten für Hebezeuge bei Ketten Wälder gestrahlt. Edelstahlketten für die Verwendung bei der Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln erhalten dagegen ihr Finish durch Elektropolieren. Die gleiche hochwertige Oberflächenbehandlung erfahren auch Ketten, die in der Freizeitprodukten zum Einsatz kommen, zum Beispiel bei Klettergerüsten für Spielplätze oder in Klettergärten. Ankerketten entzundert Ketten Wälder dagegen chemisch, durch Beizen, und Ketten für Fördermittel durch ein mechanisches Verfahren, das Scheuern.

Jedes Edelstahlketten-Glied ein Qualitätsprodukt

Eine Edelstahlkette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied und daher ist die Qualitätskontrolle bei jedem einzelnen Kettenglied entscheidend. Das gilt aber nicht nur für die hergestellten Edelstahlketten, sondern auch für die gesamte Fertigungskette. Nur eine lückenlose Prüfung, die nachweist, dass die hohen Qualitätsstandards der Ketten Wälder GmbH bei jedem Fertigungsschritt eingehalten werden, kann die ausgezeichnete Qualität der cromox® Edelstahlketten gewährleisten. Das beginnt bereits vor der Anlieferung des Rohmaterials, bei der Auswahl und Kontrolle der Zulieferbetriebe. Bei ihrer Verwendung ist die Edelstahlkette aber ebenfalls nur ein Teil, das mit anderen Teilen zusammen wirkt. Außer den Ketten selbst enthält das cromox® Programm daher auch die passenden Zubehörteile, wie zum Beispiel Haken, Schäkel oder Anschlagpunkte. So haben Sie die Gewähr, dass alle Teile optimal aufeinander abgestimmt sind.

Die hohe Beständigkeit gegenüber mechanischen wie chemischen Belastungen bringt besondere Vorteile für Edelstahlketten nicht nur in der Chemieindustrie, sondern zum Beispiel auch bei der Verarbeitung von Nahrungsmitteln, in Trinkwasser- und Abwasseranlagen oder in der Umwelt- und Kraftwerkstechnik. Aber auch in weniger belasteten Bereichen reduziert das witterungsbeständige Material der Edelstahlketten den Aufwand für die Wartung, Instandhaltung und überprüfung von Zugmitteln, Anschlagketten und dergleichen.

sprache deutsch sprache englisch sprache spanisch sprache französisch sprache italienisch sprache polnisch
ANSCHRIFT
Ketten Wälder GmbH
Im Gewerbegebiet 5
D-83093 Bad Endorf
+49(0)8053-2029-0
IHR BERATER
Rufen Sie Ihren persönli-
chen Berater an, eine Liste der Ansprechpartner finden Sie hier...

BETRIEBS- ANLEITUNGEN betriebsanleitungen
Sicherheitshinweise CROMOX